Bekundet Liebe & Verehrung für Farin Urlaub und das Farin Urlaub Racing Team!
Und lest über die Liebe und Verehrung der anderen für Farin Urlaub und das Farin Urlaub Racing Team!
Bitte beachtet auch die Regeln für dieses Gästebuch.

Neueste 15 Seiten: [<] [Formular | 1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [>] | [Alle Seiten (2997)]

Hallo Farin,
ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und hoffe die geht es gut!
21.05.2020, 13:15 | Yvonne (Hamburg z.Z. aber in Frankfurt)

Moin ihr Lieben, Moin Farin,
in Anbetracht der Tatsache, dass das Thema mit der nationalsozialistischen Krankheit leider immer noch (sehr) aktuell ist, habe ich mit meiner Band mal ein Cover von „Ein Sommer nur für mich“ aufgenommen. Wen’s interessiert: Link auf der Website, die unten steht; ODER auf YouTube „Marten Threepwood & Das Leben“ eingeben; ODER diesen Link kopieren -- https://www.youtube.com/watch?v=Z38CsVi8YVI.

Bleibt gesund und habt’s gut!

Liebe und Frieden!
Marten
20.05.2020, 13:05 | Marten Threepwood (Berlin, Schule) | http://www.ans-meer.de

Sally,

hast Du Dir das gut überlegt ?

Ständig wäre er mit er mit Deiner "Stimmung" unzufrieden und wenn er Dich nicht mehr gebrauchen kann hängt er Dich an die Wand oder packt Dich in den Koffer.
20.05.2020, 05:06 | B (Berlin, Schule)

Cette période de confinement m'aura permis de replonger dans mes amours de jeunesse (die ärzte et farin urlaub)!
J'avais oublié à quel point j adore cette musique !!
18.05.2020, 23:22 | Nadia (Paris)

Hey,hey,

verwirrende Zeiten. Everyday is like sunday...
17.05.2020, 03:36 | zuckerschnute (sag ich nicht)

Hey Farin,

wollte mich mal wieder bedanken. Dieses Mal weniger für die tollen Konzerte und alles was dazu gehört, sondern weil Die Ärzte und FURT, auch deine Interviews, mich von klein-auf für all diesen rechten Mist in DE und der Welt sensibilisiert haben. Ich schreibe jetzt meine Thesis über psychosoziale Faktoren im rechten Extremismus/Terror und hab das Gefühl dass du, neben meinen Eltern, die politische Erziehungsinstanz meines Lebens warst und bist! Danke, dass du indirekt einen (kleinen) Teil zu all dem beigetragen hast.

Liebe und Verehrung!!
16.05.2020, 21:31 | Lotta (Berlin, blubb)

Es gibt Daten, die bleiben auf eh und je im Kopf verankert. So auch das Heutige. In diesem Sinne:

Herzlichen Glückwunsch zum 18.Jahrestag des 1.FURT Konzertes am 16.05.2002 in Hamburg! :-)


Sentimentale Grüße!
16.05.2020, 13:04 | Aleks (Hasenheide, Schule)

Muss gerade soooo lachen, hab mir das
3-Tage-Bart Video angesehen und mich wiedermal sehr amüsiert! :-D

Mein Lieblingssatz in dem Lied:
...wenn du in einen Spiegel blickst, wird erstmal rücksichtslos gewichst... Genial!

Von Zu Spät gibts ja auch ein recht witziges Video, mit so glänzenden blauen Blazern und so... ;-D Sorry...

Und noch was anderes...wie gemein ;-), Enlightenment Now hätte es ja auch auf Deutsch gegeben...naja, aber nachdem ich jetzt „schon“ bei Kapitel 6 bin... ;-)


In Liebe und Verehrung! :-)

Gute Nacht!


...
15.05.2020, 23:26 | That one (Österreich, ...and you, you are insane and I, I am the same...)

!

Wieder ein Abend ohne Gedränge bei Gesängen

so müde vom vielem pennen und durch den Wald rennen

geduldig Zahlen studiern , vor mich hin musizieren

beim Lesen das Draussen verlieren, schöne Sätze sezieren

Beim Blick an die Wand , den Kalender kaum erkannt

und fast nicht zu verstehen
im November gibt s die Ärzte zu sehen ?

!

Hoffnug ist ein schönes Ding

Gesund bleiben

!
15.05.2020, 22:51 | B

Genau vor einem Jahr ging die Reise durch Europa los,
die Vorfreude auf die Konzerte war riesengroß!
Stundenlanges "Kilometerfressen" war angesagt,
um die Band zu sehen, die ich so mag,
für tolle Konzerte und Festivals - vor der Bühne mit Gedränge,
viel Spaß, tanzende Massen und laute Fangesänge.
Es waren Wochen voller Glück
- sehr gerne denke ich an diese Zeit zurück,
und träume davon - das ist ja klar -,
dass wir uns sehen - noch dieses Jahr!

Ganz viel Liebe & Verehrung & Zuversicht!
15.05.2020, 21:46 | Heidi (SH)

Grüezi Herr FU

Ich bin den Tränen nahe. Habe mir vorhin ein Konzert von Dir und DÄ reingezogen. Dann fühle ich mich immer geborgen und geliebt. Sobald Deine Mucke zu Ende ist, habe ich Depressionen und Herzschmerz für einige Stunden.
Ich würde Dir so gerne sagen, dass ich Dich/Euch liebe, jedoch geht das nicht, da ich mich nicht erinnern kann, Euch mal persönlich kennengelernt zu haben. Und trotzdem hege ich tiefe Gefühle für Dich/Euch. Ist das nicht ein bisschen krankhaft?
Bevor ich endgültig anfange loszuheulen, wünsche ich Dir ein wundervolles, sonniges Wochenende.
15.05.2020, 18:41 | Mel (zur Zeit nicht in Berlin, schon lange nicht mehr in der Schule)

@ Ronja: Autsch!!!
Das ist echt bitter, die armen Äpfel – hoffentl. kommen sie in bessere Hände … tja, polit. Gesinnung geben Zutatenliste und Nährwertangaben einfach nicht her… Dankeschön, dass Du das mitgeteilt hast! Ich hab daraufhin den Artikel aus der „Frankfurter Rundschau“ gelesen. Nicht zu fassen.
Und ich … hab jetzt noch eine Dose, die für den morgigen ESC-Alternativ-Abend, begleitend zu den Euro-Flaggen-gepickten Käsehäppchen vorgesehen ist.
Nebenbei: ich hätte (und habe im Halbfinale) für Island, Belgien, Malta und Georgien gestimmt und wäre dann gerne 2021 zum ESC-Finale nach Malta oder Georgien gefahren. Schade …
Getrunken wird der Doseninhalt schon aus Protest trotzdem und der Anlass könnte passender nicht sein - umfüllen in ein Sektglas denken, es ist frz. Cidre aus vertrauenswürdiger Anti-Front-National-Quelle …
Na, dann auf l’Europe,
la tolérance et la diversité – jeweils 12 points und viele Grüße ins Hessische!
15.05.2020, 09:24 | Poppy

Hey Farin,rnrnspielst du eigentlich Sitar? Ich mein, du bist ja Beatles-Fan. Hatte Rod nicht eine? rnrnIch habe zwei gute Sitars, habe mit 17 angefangen wegen George Harrison und Ravi und natürlich Anoushka.rnrnAuf deinem negative CV Album auch ein Stück mit einer Sitar, nimm doch das Motiv mal wieder auf.rnrnDanke für den Tip mit DAF. Hab mir ein paar Alben angehört. rnLittle Richard ist auch weg :(rnrnBei "Immer Dabei" gehts um luziferische Impulse, hab ich das Gefühl. Ich finde den Song super, da hört man auch die Band richtig gut. Kann ich mir die Mädels mal leihen?
15.05.2020, 01:31 | Conreffieff Knorrinski (Leipzig, soundcloud conrad knorr)

„Probleme sind wie Scheinriesen“ Das sind wieder mal Worte von dir lieber Farin, die sich auf ewig in mein Gehirn einbrennen werden. Danke dafür!!!!!!!
14.05.2020, 16:14 | Eine Verehrerin (Österreich)

Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte kannst du wieder neue Gitarrenschulevideos machen, liebes FUchen? Würde mich echt freuen
Danke (aus Berlin)
14.05.2020, 08:37 | ?!?!& (Berlin)

Wow, vielen Dank, Ronja!
Vollständig oder nicht, es ist eine so lange Liste, dass die mich erstmal lange genug beschäftigt hält. Merci!
14.05.2020, 01:08 | Mithrandir (Berlin, Schule)

@ Mithrandir

Ich gebe keine Garantie auf Vollständigkeit, aber das ist die Liste die ich habe und nach meinem Studium mal durcharbeiten wollte:

Äsop: Fabeln
Alfred Jarry: König Ubu
Apuleius: Metamorphosen oder Der goldene Esel
Arno Schmidt: Kaff auch Mare Crisium
Arthur Conan Doyle: Complete Sherlock Holmes
B. Traven: Das Totenschiff
Bert Hölldobler, Edward O. Wilson: Ameisen
Bertolt Brecht: Gedichte
Bill Berkeley: The graves are not yet full
Camus: der Fremde
Charles MacKay: Extraordinary popular delusions and the madness of crowds
Chinua Achebe: Things fall apart
Daniel Defoe: Robinson Crusoe
Daniel Everett: Don't sleep, there are snakes
Daniel Kehlmann: die Vermessung der Welt
Daniil Charms: Fälle
Diaz del Castillo: Die Eroberung Mexikos
Diderot: Jaques der Fatalist und sein Herr
Dietrich Krusche (Hsg): Haiku. Japanische Gedichte
Dorfmann, Mattelart: How to read donald duck.
Dostojevski: Der Großinquisitor
Dylan Thomas: Under Milk Wood
Edgar Allen Poe: Arthur Gordon Pym
Edwin Abbott Abbott: Flatland
Ein kurzweilig Lesen von Dil Ulenspiegel
Elias Canetti: Masse und Macht
Ernst Herbeck: Im Herbst da reiht der Feenwind
Erzählungen aus 1001 Nacht
E. T. A. Hoffmann: Klein Zaches, genannt Zinnober
FIL: Didi und Stulle - Einen drin
Franz Kafka: Das Werk
Fritz Mühlenweg: In geheimer Mission durch die Wüste Gobi
Gabriel García Márquez: 100 Jahre Einsamkeit
George Herriman: Krazy Kat Pilgrims on the road to nowhere
Giles Foden: Der letzte König von Schottland
Goethe: Italienische Reise
Grimmelshausen: Simplicissimus
Hannah Ahrendt: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft
Henry David Thoreau: Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat
Herman Melville: Bartleby, der Schreiber
Herodot: Historien
Humboldt: Südamerikanische Reise
Ishmael Beah: Rückkehr ins Leben
Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Märchen
Jared Diamond: Guns, germs and steel
Jason K. Stearns: Dancing in the Glory of Monsters
Jean-Paul Sartre: Geschlossene Gesellschaft
Jeffrey Eugenides: Middlesex
Jorge Luis Borges: Die Bibliothek von Babel
Joseph Conrad: Herz der Dunkelheit
Jules Verne: Reise zum Mittelpunkt der Erde
Kurt Tucholsky: Panther, Tiger & co.
Laurence Sterne: Tristram Shandy
Leo Navratil: Schizophrenie und Religion
Leo Tolstoi: Anna Karenina
Lewis Caroll: Alice in Wonderland
Luigi Luca Cavalli-Sforza: Gene, Völker und Sprachen
Machiavelli: Der Fürst
Marco Polo: Reisen
Marjane Satrapi: Persepolis
Mark Owens, Delia Owens: Cry of the Kalahari
Mark Twain: Huckleberry Finn
Marquez: 100 Jahre Einsamkeit
Martin Meredith: The Fate of Africa
Mary Shelley: Frankenstein oder Der moderne Prometheus
Max Frisch: Mein Name sei Gantenbein
Michail Bulgakow: Teufeleien
Michela Wrong: Auf den Spuren von Mr. Kurtz
Nelson Mandela: Der lange Weg zur Freiheit
Neill: die grüne Wolke
Noam Chomsky: Profit over People
Ödön von Horváth: Jugend ohne Gott
Oscar Wilde: Aphorismen
Otfried Preußer: Krabat
Philip K. Dick: Träumen Androiden von elektrischen Schafen?
Paul Watzlawick: Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
Redmond O'Hanlon: Kongofieber
Robert Louis Stevenson: Jekyll and Hyde
Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften
Robert Schneider: Schlafes Bruder
Ror Wolf: Zwei oder drei Jahre später
Rudyard Kipling: das Dschungelbuch
Sebastian Brant: Das Narrenschiff
Selma Lagerlöf: Nils Holgersson
Shakespeare: Macbeth
Sophokles: Antigone
Stanislaw Lem: Solaris
Steinbeck: Früchte des Zorns
Swift: Gulivers Reisen
T.C. Boyle: Wassermusik
Ted Simon: Jupiters Träume
Th. Mann: sämtliche Erzählungen
Tsunetomo Yamamoto: Hagakure
Ulrike Meinhof: Die Würde des Menschen ist antastbar
Voltaire: Candide oder Der Optimismus
William Faulkner: As I Lay Dying
William Golding: Herr der Fliegen
13.05.2020, 23:34 | Ronja (Zuhause, noch mit Foucault beschäftigt)

Ich würde vielleicht auch einen Farin bestellen, aber nicht nur den, weil sich das ja sicher nicht lohnt eine ganze Fabrik nur für Farins anlaufen zu lassen und der Versand für Sperrgut ultra-teuer ist. Ist das ok wenn der im Schrank steht wenn ich nicht zu Hause bin? Wie lange lädt der auf und wie sind so die Laufzeiten für Standby / Volllast? Wird es eine beheizte Edition geben? Wäre schön wenn er sich auch ohne größere Umstände mit meinen Sonos Geräten verbinden ließe und auch in Zukunft den Müll raus bringt. Danke.

Mit volllastigen Blicken, ßtäy ßäyph
13.05.2020, 23:14 | Alexa Lichtaus

Hallo! Existiert irgendwo eine Liste von Buchempfehlungen von FU?
(Oder hat jemand die Empfehlungen aus "Buch des Monats" gespeichert oder womöglich noch ein paar im Kopf?)
13.05.2020, 22:34 | Mithrandir (Berlin, Schule)

Hallo Farin, seid ihr momentan eigentlich mit den Aufnahmen des neuen Albums beschäftigt oder müsst ihr dies wegen Corona auf später verschieben?
13.05.2020, 07:36 | Hausi (Berlin, Schule)

@e(vey]

Lieben Dank:)
11.05.2020, 21:07 | Chalielene (Berlin, Schule)

Hey Farin!
Mir ist aufgefallen, dass wenn du live am Bass Anti-Zombie spielst, im Chorus ein sehr markantes riff ("ohh sie kommen aus der Hölle ..") spielst. Beim näheren Hinhören erinnert dieses doch stark an temple of love von den sisters of mercy (nur, dass live anscheinend im achten bund auf der a Saite begonnen wird und so weiter). Handelt es sich dabei um einen Zufall oder um eine art kleine Hommage an eben jenen sound von Bands wie den sisters of mercy (was wiederum Leichenhalle von der Spendierhosen erklären würde)? würde mich interessieren,
LG Tim
11.05.2020, 19:30 | Tim (Deutschland)

@ Chalielene


Podcast Reihenfolge 3., 2., 1.


https://youtu.be/oi-PJB4KH04


https://www.listennotes.com/podcasts/shceitern/fr%C3%BChling-farin-urlaub-JO7cknQeS5q/


https://lnns.co/b94SKdFv6wM



Viel Spaß! ;-)
11.05.2020, 08:00 | e(vey) (Ground Control to Major Tom....can you hear me...?)

@Poppy

Ich weiß nicht, ob du hier noch mitliest, aber da es hier rund um Ostern Thema war: Der Gründer und (jetzt ehemalige) Geschäftsführer von bembel with care hat sich am 8.5. auf Instagram offensichtlich als rechts geoutet. Er ist zwar jetzt als Geschäftsführer zurückgetreten, das heißt aber nicht, dass er nicht noch an den Einnahmen beteiligt wird. Um an dieser Stelle Bela zu zitieren: "Deutsche kauft nicht bei Nazis". Oder um einen Kumpel von mir zu zitieren: „Lasst die Dos‘ vom Nazi fort und sauft den Äppelwoi vom Ort“
11.05.2020, 02:48 | Ronja (Zuhause)

Wunsiedel.... war soooo geil😘
LG Steffi 😘😘😘
11.05.2020, 02:23 | Fuchs (Bayern, Schule😖)

Hallo zusammen:)

Nun habe ich mir die Podcasts quasi bis zu meinen Ferien (Urlaub find ich ein komisches Wort;))
aufgespart. Und suche im Netzt.....vergeblich leider(Für entsprechende Hinweise wäre ich dankbar und sende schon mal L&V an den/die Antworter/innen!
10.05.2020, 22:20 | Chalielene (Berlin, Schule)

@Timo
Ich bin zwar nicht Farin, aber ich glaube es ist die zweite Version. Denn in den lyrics(bademeister.com) steht "Ich weiß, nie wieder werde ich derselbe sein" Ich glaube wegen des Kommas, dass es die zweite Version ist (oh Gott, das klang ja grad mal richtig besserwisserisch)
08.05.2020, 22:33 | Is ja irre (Berlin, Berlin)

@ Timo
Laut Songbook: "Ich weiß, nie wieder werde ich derselbe sein."
08.05.2020, 22:32 | Ronja (Zuhause)

Farin, ich weiß nicht, ob du hier jemals reinschaust, aber ich weiß nicht, wie ich dich sonst erreichen soll. Seit Äonen (oder zumindest seitdem die lieblichen Zeilen zum ersten mal mein Ohr liebkosten) brennt mir eine Frage bzgl. eines meiner liebsten Ärzte-Songs (Wie am ersten Tag) auf der Seele, die mich jedes Mal wieder aufs Neue anspringt, sobald ich ihn höre. Also, ein für alle Mal, heißt es:
"...ich weiß nie wieder: werde ich derselbe sein?" oder
"...ich weiß: nie wieder werde ich derselbe sein!"
Ich wäre dir ewigst verbunden, wenn du mich erleuchten und somit eine Last nehmen würdest.
Timo
08.05.2020, 21:39 | Timo (Mülheim an der Ruhr)

@e(vey)

Ich hab in dem Moment das Cover von Motörhead gehört (ist auch ziemlich geil) und dachte dann an Johnny Cash :-D
08.05.2020, 13:13 | Marco (Osnabrück)

Lieber Farin,
ich muss jetzt einfach mal etwas fragen, das mich nun schon länger beschäftigt. Auf der "Kuroboshi"-Internetseite sind ja sehr viele wunderschöne Fotos, aber zwei Landschaftsfotos haben es mir besonders angetan und da frage ich mich nun schon seit einiger Zeit: Um welche Länder handelt es sich dabei? In meiner Darstellung (vielleicht variiert die Darstellung ja je nach Gerät) geht es um das zweite Foto von rechts in der dritten Zeile (vorne ein Bach oder Tümpel(?), da grast ein Tier und insgesamt eine satt grüne Landschaft mit Hügeln) und das dritte Foto von rechts in der fünften Zeile (eine weiter Ausblick, weiter hinten wieder grüne Hügel, vorne rechts Palmen und insgesamt wirkt das Bild irgendwie wärmer (?) ... Bildbeschreibung gehört nicht zu meinen Stärken...).
In dieser Zeit hat man ja viel Zeit zum Nachdenken und vielleicht sollte ich einfach wirklich mehr den Mut haben zu Reisen und nicht immer nur Träumen und alles auf eine unbestimmte Zukunft hinauszuschieben. Naja und nachdem ich in einem Podcast gehört habe, dass bei dir ein Foto der Auslöser einer Reise nach Mali war, dachte ich mir, ich frage einfach mal.

Liebe Grüße von
07.05.2020, 22:07 | Cecilia (Berlin, Schule)

@ Marco

Ja, voll, ich stell mir gerade vor, wie Johnny Cash Heroes singt und scheiße, ja, das wär‘s gewesen.... :-)

Das Heroes Cover von Motörhead find ich aber auch ziemlich geil oder von Depeche Mode, das kann auch was.


@ Zuckerschnute

Die Tomatenpflanzen dürfen erst nach den Eisheiligen im Mai nach draußen, vorher ist es zu kalt. Hat mir meine Oma eingebläut, alte Hausfrauenweisheit. ;-)
07.05.2020, 21:12 | e(vey) (Since we)

50+ Probleme: Sind meine Tomatenpflanzen erfroren, muss der Rasen gemäht, werden. ......Wie viel Zeit habe ich noch.... Alles ist anders und doch so wie immer...
07.05.2020, 20:32 | zuckerschnute (GÖ, Schule)

Hm...
was wäre wohl wenn Johnny Cash noch Heroes von Bowie gecovert hätte?

Scheiße ja, ich glaube das wäre schon was... :-)

Liebe und Verehrung an den beasty Blondie
07.05.2020, 18:02 | Marco (Osnabrück, Folsom Prison)

FUchen,

heute mit gemischten Gefühlen irgendwo zwischen Ernüchterung, Enttäuschung und Frust, aber auch der Dankbarkeit für das, was mir geblieben ist, der Vorfreude, der Zuversicht und dem Glauben daran, dass am Ende sicher alles gut wird - und wenn es nicht gut ist, dann ist es eben auch noch nicht das Ende.

Gähn. Immer diese Phrasen.

Ja ja, die Quarantäne, sie bekommt mir nicht.

Immerhin scheint die Sonne.

Kommen wir aber zur Frage, die irgendwie gefühlt unausgesprochen im Raum hängt: sehen wir uns dieses Jahr noch? (Du weißt schon, ich bin es, in Reihe 132, mit dem Bier des Hintermanns in meinem Nacken...) Oder doch erst nächstes Jahr? Und neue Musik? (Du weißt schon, nicht allgemein, sondern von dieser einen bestimmten Band aus...äh...Berlin?)

Meine Glaskugel ist irgendwie defekt, vielleicht funktioniert deine besser?

;-)

Liebe, Reis, Verehrung, Marzipan (geht auch im Sommer), gute Laune, Sonnenschein, Inspiration, Käsekuchen, lange Spaziergänge, Minztee, gute Bücher, wie immer das ganz große Vermissen, Hoffnung, Vorfreude, aber, weil es in dieser Zeit immer noch das wichtigste überhaupt ist: Gesundheit für dich und deine Liebsten.
07.05.2020, 13:06 | Pummeluff (Provinz, Esszimmer, voller Zuversicht)

@ Achim

Danke für die gelungene Aufmunterung! :-))

Echt spitze und sehr lustiger Text und witziges Video! ;-)

Super gemacht!!!
07.05.2020, 06:41 | e(vey) (Österreich, .... carve your name into my arm, Baby)

"Buch des Monats" gibt es ja leider nicht mehr aber wäre interessant zu erfahren was Herr Urlaub in den 5 Jahren seitdem dies zu Ende ging so gelesen hat...
06.05.2020, 22:52 | Schneekoppe (10629)

@Achim: Ich finde es echt mega - geil! Das ist sowieso einer meiner Lieblingssongs, aber deine Version, die ist wirklich ein Knaller! Lieben Dank dafür.
06.05.2020, 17:09 | Fan der ersten Stunde (FREIburg, Welt)

Hey, ich hab ein buchtip fur dich falls du dich labgweilst: Der Tote im Bunker von Martin Pollack.
06.05.2020, 11:48 | Lucia (Schule)

An Achim:

Einfach absolut genial :)
06.05.2020, 10:32 | Danke - macht Spaß es zu hören (Berlin, Schule)

Wie geil!!
Liebe Grüsse nach Köln und vielen Dank Achim :)
06.05.2020, 08:43 | Kung Helenie (Basel, Schweiz)

@Achim
hahaha das habt ihr so geil gemacht. Hatte auch selber schon über sowas nachgedacht (ich hab ja zeit) und sogar auch mit dem selben Song, aber das war echt grandios.
An alle: Ihr müsst das gucken, ist echt extrem geil

L&V
05.05.2020, 22:33 | Is ja irre (Berlin)

Hey!
Leider bin ich neu hier, also hoffe ich mal, dass man die in den FAQ zu lesenden Nachrichten hier stellen kann. Wie dem auch sei: Ich hoffe ihr alle hier in der Community seid gesund!

Meine Frage wäre: Gibt es irgendwelche Tipps, wie es möglich ist, auf diverse Gitarrenriffs zu singen, die ziemlich entgegen der Gesangsspur laufen (siehe Wie es geht Strophe; Anti Zombie Bass Riff im Chorus wenn Farin die Background Vocals zu Rod liefert etc.)Das würde mich echt mal brennend interessieren, wie der gute Herr U. das umsetzt. Auch würde mich mal interessieren, da Farin (wie in den FAQs angegeben) weitestgehend kompletter Autodidakt ist, sich jemals mit Skalen etc. rumgeplagt hat oder ob er das wirklich alles "nach Gefühl und Gehör" bewerkstelligt (Bin immer von seinen Fills und improvisierten Soli live fasziniert). So das wär´s dann auch, viele Grüße und Gesundheit!
05.05.2020, 17:31 | Tim (Ruhrgebiet, Schule)

Lieber Farin, liebe Mitfans,
im Geiste des großen Weird Al Yankovic habe ich mir erlaubt, den Text von "Meine Ex(plodierte Freundin)" auf das allgegenwärtige Thema Corona zu "Meine infizierte Freundin" umzudichten. Und da zu so einem Text auch Musik gehört, nahm ich die komplette Musik mit Hilfe einer Gitarre, Garageband, und mit der Unterstützung meines Freundes neu auf. Und weil heutzutage ja alles bebildert sein muss, drehten wir auch ein kleines Video dazu. Ich hoffe es gefällt Euch! Viele Grüße aus Köln!

https://www.youtube.com/watch?v=ss_FZriCbr8
05.05.2020, 12:00 | Achim (Köln) | http://www.rhabtoons.com

Wenn man vom Punk zur Ikone wird, dann hat man es definitiv geschafft.
Das Schwelgen der Frauen, in der Wunschvorstellung des fleischgewordenen Supermannes, gibt es doch nur im Kino.
Die Illusion kann man in einem gewissen Alter getrost ablegen.
Zu träumen allerdings ist erlaubt.
Im Traum ist er auch mein wundervoller Traummann. 😜

Einen liebevollen Gruß an den Hausherren

(L)iebe und (L)achen
04.05.2020, 13:18 | AnDrea (Berlin)

Guten Morgen allerseits, es ist 6:47 und ich amüsiere mich darüber war hier so steht. Ich habs zwar noch nicht ausgesprochen, ABER ich sehe das genauso und zwar nicht weil ich verrückt werde wegen Corona Krise, NEIN weil Farin einfach der beste ist und bleibt. @ Ariah vielleicht solltest du die positiven Dinge von deinem Freund aufschreiben und dir mehrmals am Tag durchlesen. Bleibt alle gesund. Viel Liebe und Verehrung mit niederknien und so :p an den Meister.
04.05.2020, 06:54 | sie sagt (Berlin, Schule)

Liebe*r Namenlose*r mit Angst vor Scheidung,

Das ist zu überspitzt, um glaubwürdig zu sein. Rockstardiktator kann man sich ja noch einreden. Die Weltoffenheit, hinter der nur das Verbrennen fossiler Brennstoffe in einem 2-4 rädrigen Gefährt, auf möglichst allen Kontinenten dieser Erde steckt, kann man sich unter dem Gesichtpunkt des Umweltschutzes ganz einfach kaputt reden.
Das er nicht so viel liest kann man sich dann doch eher schwer einreden, wird in seinen eigenen Texten doch durchaus der Kafka-Fanboy offenbart.
Fernsehen, Computer und Fußball... Naja im Zweifel macht der eigene Kerl zuhause mindestens eins davon auch. Man könnte sich aber durch den Urlaubschen Filmgeschmack abstoßen lassen, welcher in dem FURT-Tourvideo zu "Zu Heiß" dokumentiert ist. Kettenraucher find ich dann durchaus viel zu weit hergeholt und das Klodeckel Problem ist nichts, was man nicht mit etwas operanter Konditionierung lösen könnte.

Liebe Ariah,
ja das ist ultra unfair, seinen Partner mit einer glorifizierten Person in seinem Kopf zu vergleichen, aber ich versteh dich. Ich (als überzeugter Misanthrop) habe mich ja schon vor einigen Jahren gegen das Konzept einer festen Beziehung entschieden. Wie sagte Farin so schön in einem der Podcasts. Er ist Lärmarbeiter und hört deshalb privat kaum Musik. Ich bin Sozialarbeiter und kann mich damit sehr gut identifizieren. Da hab ich lieber den Farin in meinem Kopf als Partnerersatz ("Natürliche passiert es in deinem Kopf, Harry,aber warum um alles in der Welt sollte das bedeuten, dass es nicht wirklich ist?" A. Dumbledore). Der nervt auch nicht so sehr wie andere Menschen und hält die Klappe wenn ich keinen Bock auf ihn habe. Ich glaube der echte Farin würde das auch nicht auf die Kette bekommen. Und wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann der Mensch um die Ecke der Farin das Wasser reichen kann. Vielleicht aber auch nicht I don't care.
Und vielleicht hast du ja den Menschen längst gefunden, aber wenn er dir mal auf den Keks geht, vergleichst du ihn mit einer glorifizierten Phantasie eines unfehlbaren Gottes in deinem Kopf, die du sogar einfach abschalten kannst wenn sie dich nervt. Da wird niemals ein echter Mensch rankommen. Nichtmal Farin!
03.05.2020, 20:31 | Ronja (After all this time?, Always)

Liebe Ariah!
Der Farin ist in Wahrheit gar nicht so toll. Er lässt permanent den Rockstar raushängen. Ist eigentlich total unhöflich und behandelt Frauen in der Regel total respektlos. Er ist außerdem extrem selbstverliebt, weil er weiß wie gut er aussieht. Seine Weltoffenheit ist in Wahrheit auch nur so eine Masche. Und er liest eigentlich gar nicht so viel sondern verbringt die meiste Zeit vorm Fernseher oder spielt Computerspiele wenn er nicht gerade im Fußballstadion ist. Und außerdem ist er Kettenraucher. Und den Klodeckel lässt er sowieso immer oben...

Das ist nur ein kleiner Auszug eines Mantras dem sich Frauen seit Jahrzehnten bedienen um sich eine Scheinwelt aufzubauen, um nicht an diesem wundervollen Mann zu verzweifeln.

Vielleicht hilft dir das ja weiter!

Alles Liebe

PS: Ich wette das mit dem Klodeckel stimmt!
03.05.2020, 19:36 | Bin ich verrückt hier meinen Namen zu nennen, da hab ich ja gleich die Scheidung

Guten Abend,

"Der Schnee hat den Wacholder bei Gärtner Olaf erdrückt." :D

Wer auch findet, dass dieser Satz mit roten blinkenden Pfeilen versehen ist, möge bitte Laut geben. Oder auch nicht. Danke. Er stammt aus einer Doku und hat irgendeine Bewandtnis. Ich weiß nur nicht welche. Oder hab ich etwa einen Knall ;D

Was uns alltäglich bereichert, ist das Mitgefühl und der Spiegel, der uns hier und da vorgehalten wird (dank unserer Künstler und danke für die Zerstreuung mittels wilder Klänge und treffsicherer Texte natürlich). Dies Gästebuch ist also der Spiegel hinter dem Spiegel?

Eigentlich wollte ich och nur sagen..es gibt nischt..außer AAAbstand, Abstand, Abstand..am liebsten mal auf ner Parkbank mit genau diesem laten Ckas in die Wolken gucken..wat wär dit schöön :)


"Wenn Essen zur Essenz wird
und aus Zeit ein Zustand,
die Gehirnhälften abwechselnd schlafen
wie die Delfine es vermögen -
dann, ja dann.
weiß ich doch auch nicht."

Kraft und Freude mit den kleinen Dingen (und beim Singen), haltet durch..

02.05.2020, 00:15 | san fran (In der Ruhe liegt die Kraft, da liegt sie gut. Ohmmmm..)

Lieber Farin, eben Kinshasa Symphony (2010) auf DVD geguckt und gedacht, der könnte Dir auch gefallen: KINSHASA SYMPHONY zeigt Menschen in einer der chaotischsten Städte der Welt, die eines der komplexesten Systeme menschlichen Zusammenlebens aufbauen: ein Symphonieorchester. Ein Film über den Kongo, über die Menschen und über die Musik.

Habe Dir gestern auf den Newsletter geantwortet! Guck mal nach.
L&V und bleibt alle gesund und munter.
01.05.2020, 18:33 | Annette (Im Grünen, bei Zürich)

Schönen guten Freitag

Alles im Lot?

Ich sehne mich, ich sehne mich..
Hab noch nicht herausgefunden, nach was ich mich in Wirklichkeit sehne, doch eins weiss ich genau: Sobald ich FURT oder DÄ höre, ist der Sehnsuchts-Schmerz ein bisschen gebannt.

Allerliebste Grüsse an FU.

(werde später einen Nudel-Broccoli Auflauf(Vegan- mit Kartoffel/Karotten-Sauce) kochen und gleichzeitig zu Danger abrocken). (Meine Mitbewohnerin und Freundin darf aber nicht mitbekommen, dass es ein veganer Auflauf ist, sonst müsste ich alles alleine aufessen)

L(enzgefühle) und V(orfreude auf alles, was ich in diesem Leben noch erleben darf)
01.05.2020, 15:18 | Melanjolie (Himelaya, Im Zeitalter der Ungläubigen)

Reden kann man immer viel und klar ist, wenn die Existenz gefährdet ist kann man nicht mehr still sein. Was ist wichtiger? Das man dann mit solidarischen Mitteln z.b. Kurzarbeitergeld über die Runden kommt oder die Gefährdung durch extreme Lockerungen, die uns dann alle wieder zurückwirft. Schließlich leben wir nicht in den USA oder noch extremer in Indien. Sie kennen solche sozialen Leistung nicht und müssten wegen der Quarantäne hungern. In Schweden wurde auch zu zeitig wieder „hochgefahren“ und die Coronaerkrankungen sind gestiegen. Wenn man dann selber am Beatmungsgerät hängt, denkt man gewiss nochmal anders.

Einen schönen 1.Mai☀️
01.05.2020, 14:41 | Lava (Berlin)

Es ist nicht das Corona Virus, dass gerade Existenten vernichtet! Es ist die sch... Politik! Und wie sie damit umgeht!!!!

Die Wirtschaft und alle Berufe sind natüüüürrrllliiich nicht solo wichtig wie die Gesundheit, nein natürlich nicht. Ohne Wirschaft, Arbeit etc wird man ja nicht krank! Nein, natürlich nicht. Der Strom kommt ja auch aus der Steckdose...

UNFASSBAR!!!!
01.05.2020, 14:20 | Wir werden (doch alle, verar...)

Woche 7 im Home-Office und ich schreibe zum ersten Mal in ein Gästebuch...

Lieber Farin,
es ist nun schon mehr als drei Jahrzehnte her, als ich dich mit Die Ärzte 1988 als pubertierender Teenie das erste Mal live gesehen habe. Mein erstes Rockkonzert! Wow - das erste Mal vergisst man nie...
Seitdem ist bei mir viel passiert, du hast dich nicht nur musikalisch weiterentwickelt und sprichst mich mit deiner Musik nach so langer Zeit immer noch an.

Alles ist gut [?!]
Ich schloss die Augen und die immer weiter steigende Spannung als auch der Widerspruch zogen mich in ihren Bann. Ist man in Sicherheit? Oder in Gefahr?
Du kennst mich nicht und schaffst es trotzdem, mich mit wenigen Worten tief zu berühren. Danke, dass du mein Leben immer wieder mit deiner vielfältigen Kreativität bereicherst! Möge die Muse der Inspiration immer bei dir sein.
Gerne möchte ich dich als Jan kennenlernen. Vielleicht laufen wir uns bei einer Reise zufällig über den Weg? Bis irgendwo im nirgendwo. Alles Liebe, bleib gesund und munter!
30.04.2020, 19:10 | PD (Bonn, zu Hause)

Ich kann keine 3 h mehr durchhalten... Ihr dürft aber dennoch gerne ;)
28.04.2020, 20:49 | Mailand: Stimme weg, Knochen haben noch 2 Tage später gejammert (Berlin, Schule)

@Is ja irre Ich kann dich gut verstehen. Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben. Ich hoffe doch, dass die Konzerte nachgeholt werden wenn es dieses Jahr nichts wird!!!! Und dann wirst du ausrasten und feiern und mitsingen und wundervolle und glückliche 3 Stunden erleben, die du niemals vergisst!! Ich finde wir alle können uns glücklich schätzen JETZT Fan zu sein. Wir bekommen NOCH IMMER neue Musik, in letzter Zeit sogar Podcasts und auch ab und zu ein paar rote Buchstaben hier im Gästebuch. Wir erleben unsere Götter im Hier und Jetzt und das ist einfach schön!!!
28.04.2020, 19:13 | Eine von Vielen (Österreich)

Keine Ahnung, ob das jemals dort ankommt, wo es ankommen soll, aber ich verewige mich trotzdem auf meine alten Tage schwarz auf weiß in einem Gästebuch - ich kanns nicht fassen! Wahrscheinlich hat das mit der derzeitigen gesellschaftlichen Situation zu tun, da werden alle so sentimental. Aber egal, bei mir war der Auslöser meine 7-jährige Tochter: Sie ist (und da sind wir als Eltern selbst ein wenig überrascht) - ein totaler Fan von Farin. Sie meinte auch, ihn zu heiraten, sobald sie groß genug dafür sei. (Ich in diesem Alter war es von Hassel-the-Hoff, aber egal). Dass er ihr Großvater (Sorry, Farin, aber rechnerisch geht sich das leider ziemlich gut aus) sein könnte, hat sie gekonnt ignoriert. Ihr Lieblingslied ist übrigens "iDisco". Und seit heute gibt es dazu sogar ein Beweisvideo.
Die letzten Jahre haben wir eher versucht, im Geheimen FURT und Ärzte zu hören, sind ja hie und da nur bedingt kindgerecht. Aber irgendwann kam der Punkt, an dem es dann schon egal war und das kindliche Gehirn die Texte stellenweise sehr wohl richtig zu interpretieren wusste. Unser Glück.
Beim nächsten Konzert - und es wird statt finden (!!!) - wird sie jedenfalls schon mit von der Partie sein. Das letzte (2015, Grazer Stadthalle) war für uns im Nachhinein betrachtet, leider die reinste Katastrophe, da ein total unrockbares Anhängsel unseres Kumpels mit dabei war, die uns das Vorher und Nachher des Abends fast vermiest hätte. Das Konzert selbst war natürlich ein absolutes Highlight, aber: Leute, wählt eure Begleitung gut!
Wobei...wenn ich so darüber nachdenke, ich wäre auch eher für kleinere Konzerte (zur Info: bei uns in Ö wären sogar ab 1. Mai schon Veranstaltungen mit max. 10 Personen erlaubt, also, überlegt es euch ;)

Jedenfalls: Farin, ich soll dir "Liebe Grüße" von meiner Kleinen ausrichten. Sie schickt dir auch einen dicken Schmatzer.
(Das war ja der eigentliche Grund des Schreibens.)
In diesen Sinne: Stay safe & Rock on!
_____
Welche Krise?
28.04.2020, 19:08 | *phee (Voitsberg (Ö), what for?)

@e(vey) Ich muss sagen das schönste DÄ Konzert war für mich echt letztes Jahr am Novarock. Dieses Gefühl die drei ENDLICH wieder auf der Bühne zu sehen war einfach unbeschreiblich. Ich hab sogar Freudentränen vergossen weil ich so glücklich war.

Den Bela hab ich auch schon getroffen und mich kurz mit ihm unterhalten. So höflich und nett is er.

Ich hab aber auch noch immer Hoffnung, dass das nicht alles war! Ich hoffe, dass ich (und wir alle) noch einige schöne Fan Momente erleben dürfen!!! Ich hab Karten für die 3 Konzerte bei uns in Ö und auch für die Veranstaltung in Essen. Ich kann das alles noch nicht aufgeben... Ich bleibe bis zum Schluss optimistisch!!!
28.04.2020, 19:02 | Eine von Vielen (Österreich)

@ e(vey)
Ich bin soooo neidisch, auf die die immer von ihren Konzerten bei furt/dÄ erzählen(Ich gönns euch allen), denn bei den meisten war ich noch nicht mal geboren. :(
Deswegen hoffe ich so, dass die Konzerte dieses Jahr stattfinden.
L&V
28.04.2020, 17:19 | Is ja irre (Berlin, berlin)

FU,

wie gewonnen,so zerronnen?

Festhalten?

Loslassen?

Ich weiß es nicht, um ehrlich zu sein.

Sicher sollten wir aber andere Hände erst loslassen, wenn diese uns endgültig entglitten sind.

Ansonsten laufen wir Gefahr, etwas sehr kostbares zu verlieren.

Danke dir für deine Lebenshilfe, fürs aufmuntern und Mut machen, und das, obwohl wir uns noch nie gesehen haben.

Hier läuft aEdS gerade mal wieder in Dauerschleife, wie immer in Phasen zwischen Traurigkeit, Hoffnung und Ungewissheit.

Am Ende bringst du es halt immer noch am ehesten auf den Punkt.

Trotz allem: der Himmel ist blau.

Liebe, Verehrung, Parmesan, Waldspaziergänge, Marzipan, Fischbrötchen, Nutellatoast, Minzschokolade, Zusammenhalt, Freundschaft, Liebe, Ausdauer, vor allem aber das ganz große Vermissen und die Hoffnung auf ein baldiges, gutes Ende.
28.04.2020, 14:17 | M. (Nicht Pott, nicht Sauerland, melancholisch, ängstlich, hoffnungsvoll)

@ L. Deine Zeilen gehen wirklich unter die Haut!
Ich würde Dir jetzt gerne die Tüte Katjes-Wunderland-Rainbow-Edition als kleinen Lichtblick schicken. Wobei ich die eigentlich für die Gartenlokal-Pächterin bei mir um die Ecke vorgesehen hab - sie ist am Samstag Vormittag zu ihrer Freundin in den Blumenladen "geflüchtet" ... damit sie unter Leuten ist und schöne, bunte Dinge um sich herum hat ... Vielleicht hast Du ja auch so einen Zufluchtsort?
Ja, mit Musik ist man immer in "guter Gesellschaft" und sie hilft/heilt.
Wobei mir reicht schon der Text ... ich werde mir den von "Dusche" noch abschreiben und morgen zu meinem Zahnarzttermin in die Hosentasche stecken - und einfach hoffen, dass sich der Schlauch dieses "Absaugers" verselbständigt,sich langsam verlängert und sich zielgerichtet um meinen Hals schlängelt ... dann wäre die Behandlung vorzeitig beendet und ich hätte noch eine "Schonfrist"...
Alles Gute für Dich!
28.04.2020, 12:57 | Poppy

@e(vey) Bei einem Arena Wien Open Air hab ich den Farin damals das erste mal überhaupt auf der Bühne gesehen. Das war die Sonnenblumen of Death Tour. Sooo schön war das! Ich weiß noch, dass ich einfach nur gedacht habe: Was ist das für ein toller Mann! Seine Ausstrahlung hat mich echt umgehauen. Erst danach war ich auf meinem ersten Ärzte Konzert in der Wiener Stadthalle. Da hat er dann mein Fan Herz zu 100 Prozent erobert... Hach!!!!!! ❤️
28.04.2020, 08:17 | Eine von Vielen (Österreich)

Da bin ich voll dafür!!! Das ist die allerbeste Lösung... :-)

Ich würde auch kochen und ich kann auch sehr leckeren Kuchen backen...echt jetzt! ;-)

Angebot steheeet....




Obwohl, so ein DÄ Konzert in der Arena Wien (Open Air)... *träum*

Ich liebe Arena Wien Open Air Konzerte (weißt du ja, oder? ;-)

27.04.2020, 18:41 | e(vey) (Österreich, Baby!)

@ Fan
ja, entweder kleine Clubkonzerte, oder....die ärzte kommen zu jedem nach Hause
das wäre die beste Lösung ;)
Wer sieht das auch so?
L&V
27.04.2020, 17:21 | Is ja irre (Berlin, Schule(nö Schulfrei))

Also da das Ganze ja davon abhängt, wieviele Menschen in einem Raum sich wie nahe kommen, sehe ich nur eine Möglichkeit: es muss einfach viiieeelll mehr Konzerte geben mit vieelll weniger Publikum

Clubkonzert mit so 50 Fans und viel Abstand zu einander!

Das wäre natürlich unfassbar mega geil!!!

Allerdings müssten dann unbedingt wieder Karten verkauft werden!

Denn...ICH HABE KEINE KARTE!!!

HEUL, SCHLUCHZ, SCHNIEF...
27.04.2020, 11:54 | Fan

Hey Farin
Mir kam da ein Gedanke. Du hast ja gerade auch ein bissel mehr Zeit und....ich würde mcih tierisch freuen, wenn du deine Gitarrenschule weiterführen würdest. Gerne auch für ärzte Songs. Denn, da ich jetzt auch viel Zeit habe, würde ich gerne noch mehr deineer Lieder spielen, aber es ist einfacher, wenn du das erklärst.
Bitte, bitte
L&V
27.04.2020, 11:02 | Is ja irre (Berlin, Berlin)

[<] Seite 13 [>]