"Total genial, brutal und kolossal!"

... wer würde es wagen, da zu widersprechen? Immerhin ist der Mann über einsneunzig! Und vielleicht ist seine offensichtliche Egomanie einer der Gründe dafür, dass Farin Urlaub auch sein zweites* Soloalbum nahezu im Alleingang aufgenommen und produziert hat? Jedenfalls ließ er auch diesmal höchstens Teile seines heiß geliebten Racing Teams ins Studio, um für die angemessenen Bläser, Streicher und Frauenstimmen zu sorgen.

In den insgesamt 14 Songs geht es um Bettbezüge, Schweigen, heut Nacht, die Sonne (natürlich) und unter anderem um:

Gott
"Gott ist neidisch, denn zum zweiten Mal geb ich alles und noch ein bisschen mehr"

Kinobesuche
"Es ist nicht wie im Film, man kann nicht einfach gehen, man kann auch nicht zurückspulen, um das Ende nicht zu sehn"

Gedächtniskünstler
"Ich weiß es noch genau: Der Himmel über uns war blau ..."

Beschwerden
"Und du beklagst dich, es ist nicht fair"

unseriöse Angebote
"komm, lass dich von mir entführen ..."

Atemnot
"Ich kämpfte wie ein kleiner Junge und dann habe ich gelacht, Wasser füllte meine Lunge, davon bin ich schließlich aufgewacht"

Trendbewusstsein
"Ich habe blond gefärbtes Haar, weils in den 80ern Mode war"

Maßeinheiten
"Du stehst grade mal 6 m oder so von mir entfernt ..."

Ruhestörung
"Wir sind allein, nur ein Klavier erklingt von irgendwo"

Frühaufsteher
"Der Morgen graut, ich bin schon wach ..."

Ornithologie
"Nur ein paar Krähen waren zu sehen
Sie waren unterwegs, ich weiß nicht, wohin"

die Post
"Vielleicht bekomm ich ja heute endlich den Brief von dir"

Elitäres Denken
"Ich glaub, ich gründe nen Verein, da darf kein anderer hinein"

Astronomie
"Die Sonne war inzwischen in Amerika, doch er bewegte sich kein Stück"

Flüche
"Sie sollen brennen, in der Hölle!!"