FARIN URLAUB FAQ

Warum hast du, nachdem dein Musiklehrer gesagt hat, mach nichts mit Musik, trotzdem Musik gemacht?
Hast DU etwa jemals auf irgendetwas gehört, was dir ein Lehrer gesagt hat?!?
Gehst du auch manchmal auf solche Seiten wie zum Beispiel www.myownmusic.de oder www.mp3.de, um zu schauen wer in der Nachwuchsgeneration gut ist?
Nie; das liegt aber eher daran, dass ich nie surfe. Keine Zeit, keine Lust.
Unterstützt du auch Bands, die gerade anfangen und noch nicht ganz so erfahren sind?
Das haben wir mal bei Gringo versucht; ging leider schief und war für alle Beteiligten sehr frustrierend ... ROD macht das, und ich bewundere ihn dafür.
Hörst du dir mal unser Demo an?
Nein. Dann behauptet ihr hinterher, ich hätte was von euch geklaut!
Verwendest du auch auch Texte und Musik von fremden Komponisten und kann man Dir eventuell was zukommen lassen kann? Oder machst Du alles selbst?
Ich mach alles selbst; siehe oben.
Ist die Idee für das "Endlich Urlaub"-Intro von Mr Bungle's "California"-Intro geklaut? Klingt original gleich und ich weiss im ersten Moment nie, welche CD im Wechsler gerade läuft.
Ich bin zwar Mike Patton-Fan, kenne das genannte Lied aber gar nicht (peinlich)- die Idee fürs Intro ist aber trotzdem geklaut, und zwar von den natürlich großartigen Undertones. Da sind es Strassengeräusche, die man hört, dann fährt ein Auto vorbei und zwei Mädchen unterhalten sich: "Hey, wasn't Eddie driving that car?" "Yeah. I don't go for him, do you?" - und dann bricht der Song los.
Ich habe selber eine Band und darum wollte ich dich fragen ob ich dir ein Tape zu kommen lassen könnte? Wenn ja, wohin soll ich diese schicken?
Hey, Wolfgang!! Du schon wieder??
Wieviele Instrumente kannst du spielen und wie lange hast du gebraucht um alle zu lernen?
Rhythmus-Gitarre beherrsche ich mittlerweile ganz gut, das hat aber auch 30 Jahre gedauert; Bass geht so (12 Jahre), Schlagzeug (ein Monat) mit Müh und Not, sonst kann ich nix.
Spielst du bei deinen Ärzte Songs auch den Bass ein oder spielt Rod grundsätzlich im Studio den Bass bei allen Stücken?
Rod fast immer; es gab nur wenige Ausnahmen.
Verkaufst Du eigentlich Deine "alten" Gitarren? Wenn ja wo kann man die erwerben?
Ich hab schon alle verkauft, von denen ich mich trennen wollte; die jetzigen gebe ich wohl erst ab, wenn ich keine Lust mehr zum Musizieren habe - oder pleite bin.
Hast du deine Tennisschlägergitarre noch?
Nee, versteigert.
Wie kann ich meine Gitarre stimmen, um die so gut erklärten Akkorde auch spielen zu können, denn zur Zeit klingt meine Gitarre eher wie zusammen gebastelter Müll höchstpersönlich.
Alle 6 Saiten einmal anschlagen (von der tiefen zur hohen), danach kann man sie stimmen. Falls die Gitarre allerdings nicht "bundrein" ist, geht das nie! Einstellen lassen (falls es geht) kostet ca. 20 Euro im guten Gitarrenladen; ansonsten an die Wand hängen und ne neue kaufen.
Wie spielt man Solo und Rhythmus gleichzeitig? Könntest du was dazu in deiner Gitarrenschule veröffentlichen?
Das wüsste ich auch gerne ... beim FURT übernimmt Nessie dankenswerterweise den Rhythmus, wenn ich Melodien spiele; bei dä spielt Rod manchmal einfach den Bass etwas breiter (also z. B. Oktaven), um mir mehr Fundament zu geben.
Verursacht die Tatsache, dass es musikalische Genies (wie Rod) gibt, bei dir auch solche Minderwertigkeitskomplexe?
Nein. Dazu bin ich viel zu stolz auf meine Lieder.
Wie oft in der Woche musst du üben für deine Musik?
Genau null mal.
Woher nimmst du die Ideen für deine Songs?
www.songideas.com/germanlyrics/funny.htm
Wieviele Songs hast du bisher schon geschrieben?
Keine Ahnung, etwa ... 800? 1000?
In wie viel Prozent deiner Lieder geht es tatsächlich um dich und deine Gefühle?
Null.
Gibt es Lieder, welche du mal geschrieben hast die dir heute peinlich sind?
Nö. Aber so restlos super finde ich natürlich auch nicht mehr alle.
Wo hast du das Texten gelernt? (Hast du's überhaupt?)
Nee. Höchstens durch Übung.
Wenn du nen Text schreibst, hast du dann gleich eine Melodie im Kopf oder kommt die erst später? Verbesserst du deine Texte später noch mal?
Manchmal hab ich erst den Text, manchmal erst ne Melodie, manchmal beides zusammen, aber meistens nix im Kopf. Und ich verändere manche Texte bis zur letzten Sekunde vor den Aufnahmen.
Wie kommt es dazu, dass du Songs in unterschiedlichen Sprachen aufnimmst und wie entscheidest du welche?
Ich würde das gerne viel häufiger tun, aber alle meine bisherigen Versuche, zB japanische Texte zu schreiben, sind jämmerlich gescheitert.
Wie entscheidest du, welche Richtung ein Song einschlägt, also ob es ein harter Song wird, eine Ballade oder ein Ska?
Das teilen mir die Lieder schon beim Entstehen mit. Man kann zwar so ziemlich jede Melodie in alles verwandeln (wovon zahlreiche hochoriginelle Alben mit Samba-, Country-, Jazz- oder Easy Listening- Versionen bekannter Rocksongs zeugen), aber mein Hirn legt die Melodien offenbar von Anfang an in die jeweilige Schublade.
Deine Texte sind laut deiner Aussage (der ich Glauben schenke) nie selbsterlebt und absolut fiktiv. Aber wie kamst du denn auf die Idee, Lieder wie "Geschwisterliebe" (ich habe das Lieder nie gehört, mit 16 komm ich nicht an die Platten, aber wer hat zumindest nicht davon gehört, dass der Song existiert?) zu schreiben?
Keine Ahnung. Ich war damals 15 und brauchte das G ... nicht, sondern entdeckte das Wort "flachlegen" für mich; und wollte es einfach mal konjugieren ...
Was halten eigentlich deine Eltern von deiner Musik?
Weiß ich nicht so genau.
Ich spiele in ner Band, und schreibe auch Texte, mit dazugehörigen Melodien, aber wie finde ich die Passenden Akkorde dafür??? Das fällt mir total schwer! Wie machst du das eigentlich??
Früher: Versuch und Irrtum. Heute: Übung macht den ... naja ...
Wie wärs wenn ich dir mal nen Text schicke und du da Akkorde oder so drunter setzt?
Wie wärs, wenn du das mal schön selber machst, du faules Stück?? (und was sind "oder so"s?)
Wie machst du das wenn du nen Akkord hast aber nicht weißt, wie der heißt? Dieses Problem hab ich. Ich hab mal gelesen bzw experimentiert und die Chords bzw Töne mit der Diatonik (Prim Sekund usw) abgezählt, aber hilft auch nix!
Es könnte mir NIX egaler sein als wie die Akkorde heißen, die ich fabriziere! Hauptsache es klingt irgendwie. Und wenn ichs wissen MUSS, frag ich Rod.
Ich habe irgendwo gelesen, dass du Noten nicht lesen kannst. Das kann ich nicht glauben, habe ich recht? Weil dann bist du ein Genie.
Ich bin sogar ein noch viel grösseres Genie: denn ich kann auch kein Hebräisch, kein Russisch UND hab keinen Schimmer von Chemie! Und jonglieren kann ich auch nicht, oder tanzen... Aber um zu verhindern, dass ich jetzt 486 eMails bekomme, in denen die Frage wiederholt wird: nein, ich kann keine Noten lesen. Wozu auch?
Du hast ja schon oft gesagt dass du keine Noten lesen kannst und Akkorde kannst du auch nicht so original, du spielst ja was dir gerade in den Sinn kommt. Wie hast du das dann mit der Gitarrenschule gemacht? Hat sich jemand hingesetzt und nachgespielt oder habt ihr euch zusammengesetzt und du hast gespielt und jemand hat die Akkorde dann so gut wie möglich aufgeschrieben?
Nein. Ich kenne schon die meisten; bei den komplizierten hab ich dann Rod u. a. um Rat gefragt.
Ich wollte nur mal fragen ob du die Lieder die du hörst, nachspielst? So z. B. NoFX, die ja ganz knifflige Noten (Tabs, wie auch immer) haben! Oder hörst du dir das alles nur an und spielst ausschließlich deine eigene Musik?
Fast nur. Gaaanz selten mal höre ich mir was raus, wenn ich es überraschend finde und nicht weiß, was die da machen.
Wie kommt es, dass du hochdeutsch redest, wenn du singst, aber berlinerst, wenn man mit dir redet?
Das muss auch so ne Geniesache sein...
Wenn ich nur so singe (ohne Mikro) hört es sich nicht so schlecht an, aber wenn ich ins Mikro singe und Gitarre spiele, hört sich das irgendwie komisch an! Ist das normal so?
Ja. Unser subjektives Hörempfinden ist recht empfindlich, was die eigene Stimme angeht - ich hab mich bis heute nicht an meine gewöhnt.
Wie bekommst du deinen Sound beim Pod pro so gut hin. Ich hab das gleiche Pod aber bei mir klingt es nicht ganz so.
Ich programmiere lange.
Ich versuche immer, durch Live-Auftritte heraus zu finden, welche Effekte du benutzt, doch nach einigen Versuchen komm ich an den Punkt wo ich es aufgebe weil es unmöglich ist. Verrätst du bitte, welche Geräte du benutzt und was es mit dem Rack-Equipment im Backstage auf sich hat. also ob das immer mitwirkt? Und was hast du vor deinen Füßen stehen?
Oh je ... ich habe ein recht übersichtliches Rack, irgendwo im Netz hat sich mal jemand die Mühe gemacht, das genau aufzulisten. Im Prinzip habe ich zwei Preamps und drei Effektgeräte; und vor meinen Füßen steht nur ein Weiterschalter. Ich programmiere vor dem Konzert die erwartete Liedreihenfolge ein (also z. B.: Sound 14 - clean, Sound 23 - leicht verzerrt mit Hall, wieder Sound 14, dann Sound 92 - Solo, etc) und steppe einfach alle Presets in der vorher festgelegten Reihenfolge durch. Wenn wir dann von der Setlist abweichen, suche ich mir einfach einen Sound, auf dem ich rumblödeln kann.
Wie bekommst du den "fetten" Klang mit deiner Gitarre hin bzw. welchen Verstärker benutzt du? Ich bekomm das nicht hin. Brauch ich ein bestimmtes Effektgerät?
Das ist ein Marshall-Vorverstärker (so alt, dass es ihn nur noch gebraucht gibt) und eine Endstufe. (Früher ebenfalls Marshall, die sind irgendwann abgeraucht, z. Zt. habe ich, glaube ich, eine Mesa Boogie.) Der beste Verstärker zum Rumprobieren ist meines Erachtens der Kemper - ein Wahnsinnsgerät aus Recklinghausen.
ich bin fasziniert von dem Gitarrensound auf "Nach uns die Sintflut". Hast du deine White Falcon modifiziert?
Nee, die war so. Kann sein, dass ich damals die PickUps neu wickeln ließ, aber das weiß ich jetzt nicht mehr. Mein alter Bassman war jedenfalls der Hammer!
Mit welcher Plektrumstärke spielst du?
Seit den 90ern: 1mm. Früher viel dünner.
Wie in aller Welt spielt man ein Flageolett? Ich bin bald am Verzweifeln, weil das bei mir nie so gut klingt wie bei dir.
Leg mal probeweise den linken Zeigefinger gaaaaaaanz sanft auf den zwölften Bund der g- Saite (NICHT zudrücken!!), schlage die Saite dann rechts an und nimm den Finger direkt nach dem Anschlag schnell (aber vorsichtig) von der Saite- müßte eigentlich klasse klingen!
Beim Unplugged habt ihr Didgeridoo gespielt. Wie gut beherrschst du das?
Perfekt! Bzw. gar nicht.
Könntest du vielleicht mal ein wenig einfachere Lieder schreiben, damit man die auch ganz locker ohne Fingeramputation spielen kann?
NOCH einfacher???? (Höhö)
Gibts die Akkorde auf deiner Homepage auch mal für Bass?
Nö. Das ist viel zu viel Arbeit.
Gibt es zu deinem Album irgendwo irgendwelche Drumtabs ( Drumnoten) zu kaufen, downloaden oder sonst irgendwie?
Bist du wahnsinnig? Ich hab einfach das gespielt, was "gepasst" hat...
Kann man irgendwo die Noten vom Album für Klavier bekommen? Und die Picking Sachen der Solis der Songs z.B. "Phänomenal Egal"?
Weiß ich nicht - von MIR jedenfalls nicht! Ich kann keine Noten. Und PE sind arpeggierte Akkorde, das ist nicht schwer.
Mit wieviel Jahren hast du angefangen, Gitarre zu spielen und gibt es für mich mit 16 noch Chancen, dieses Instrument zu erlernen
Ich hab mit 9 angefangen; Rod mit 15 - und er spielt VIEL besser als ich.
Wieviele Stunden pro Tag hast Du zu Deiner "übungsreichsten" Zeit Gitarre gespielt?
16 etwa.
Was war deine erste Gitarre? Ich habe eine Konzertgitarre, kann man mit dieser auch deine Lieder spielen?
Ich hatte eine Gitarre vom Müll, eine Konzertgitarre mit Stahlsaiten. Totaler Schrott. Und man kann auf jeder Gitarre die Lieder spielen! Klingt halt nicht original, aber ist ja egal.
Wieviele Gitarren besitzt du?
Keine Ahnung, etwa 20, schätze ich.
Was meinst du, was dein Equipment so insgesamt wert ist?
Ich hab keine Ahnung; aber so abgerockt, wie der Krempel mittlerweile ist nach all den Touren, bestimmt nicht viel.
Warum spielst du immer nur Halb-Akustik?
Sieht besser aus!
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
Was für Saiten benutzt du und welche Stärke?
10er irgendwas, keine Ahnung; steht aber in meinem Booklet. Liebe Grüsse, der Faulpelz
Hast du das Guitar-Solo in "Baby" auf der "Runter mit den Spendierhosen" selbst gespielt? Das is nämlich fett geil und mein E-Gitarrenlehrer wollte mir nicht glauben, dass du oder Rod des gespielt hast.
Das hat Rod gespielt, so schnelle Arpeggios krieg ich nie hin. Und richte deinem Gitarrenlehrer aus, daß er nicht einmal wert ist, Rods Fußnägel zu essen.
Was für Software benutzt du in deinem Studio für die Aufnahmen? (Das, was man auch in den "Ein Künstler im Studio" Clips sieht!)
Ich habe ein ProTools- System, arbeite aber (solange es noch geht) auf der Logic- Oberfläche.
Stehst du auf elektronische Musik oder wie kamst du auf die Idee, deine Coverversion von "Stein des Anstoßes" sehr an Drum&Bass angelehnt zu gestalten?
Ich liebe Drum'n'Bass! Damals hatte ich gerade meine Recycler-Software neu und wollte sie ausprobieren. Klingt jämmerlich, war aber liebevoll gemeint.
Woran erkennt man denn einen guten Gitarristen? Also, was jetzt z. B. einen Carlos Santana oder Eric Clapton so viel besser macht, als dich - also, jedenfalls gelten Santana und Clapton (oder auch Jimi Hendrix) ja als die wohl besten Gitarristen der heutigen Zeit ...
Der heutigen Zeit?? Boah, wer ist denn da aus den 60ern rübergeweht? Das sind doch alte Hüte. Ich jedenfalls erkenne einen guten Gitarristen unfehlbar daran, dass er mit Vornamen Brian und mit Nachnamen Setzer heißt, so. (Modern fuck off)
Ist es wahr, daß bei Musikern die Gitarre meist als ein Phallussymbol angesehen wird?
Klar. Während wir wiederum auf unseren Phalli prima Musik machen!
Ich hab in der Biographie gelesen, dass du keine Gibson-Gitarren magst. Warum denn nicht?
Die sind aus Holz, igitt.
Aus welchen Teilen hast du die schwarze E-Gitarre (mit dem Totenkopf) zusammen setzen lassen. Es ist doch eine Sonderanfertigung oder?
Das hat Tom von Cyan gemacht.
Wie viel hat die Totenkopf-Gitarre gekostet?
So ca. 3000 Euro.
Woher hast du den Totenkopf auf deiner Gitarre?
Vor vielen Jahren (ich lebte damals noch in Russland in der Nähe von Kalinigrad) ging ich während eines bitterkalten Wintertages durch den Birkenwald, der gleich hinter unserer Datscha begann. Trotz der Kälte hatte ich gute Laune, immerhin war ich mit einer Axt auf dem Weg zu Fjodr, um ihm beim Schlagen zu helfen- ein ganzer Klafter war gestern geliefert worden und mußte nun schleunigst verhackstückt werden, denn der Winter war noch lang und die Tage kurz. Einige Vögel begleiteten meinen Weg über Wurzeln und Steine mit ihrem Gesang und ich pfiff mir eins dazu- war ja warm angezogen und hatte trockene Stiefelchen an. Wie ich so eine Weile unterwegs war- immer tüchtig über den Bach gesprungen, der unter dem Eise fröhlich über die flachen Steine murmelte- war mir plötzlich, als hörte ich eine Stimme. Potztausend, dachte ich bei mir, wer ruft denn hier mitten in der Natur? Es war aber nur ein Wolf, der auf der Lichtung stand und meiner wartete. "Väterchen Wolf," rief ich dem grauen Gesellen zu," was ist euch? Habt ihr euch verlaufen? Oder sticht euch der Hafer, daß ihr hier an diesem frischen Morgen solchen Lärm macht?" "Törichter Knabe!" versetzte der Graue. "Weißt du denn nicht, daß die Babuschka heute Geburtstag hat und sich die Stiefel eines Jünglings wünscht?" Bei diesen Worten legte er seinen Kopf schief und schaute mich listig an. Während ich noch überlegte, ob ich ihn meinen Stock schmecken lassen sollte oder ... Die hat Tom von Cyan direkt zusammen mit der Gitarre gebaut.
Welche Gitarre hast du für das Stück "Phänomenal egal" verwendet?
Eine klassische aus dem Kaufhaus, die hat meinem besten Freund gehört - er hat sie mir vor ca. 20 Jahren für 100 Mark verkauft. Ist echter Schrott, aber ich hatte grad keine andere. Und ich hab gute Saiten spendiert ...
Welche Pickups spielst du?
Die, die grad drin sind.
Gibt es vielleicht irgendwann mal ein Farin-Plec?
Oooch nö, dann muß ich die ja auch immer in die erste Reihe werfen Das ist mir zu anstrengend. Und dann wird ich angezeigt und so nee nee.
Kannst du eigentlich Klavier spielen?
Schön wärs! Um "Jeden Tag kuscheln" zu programmieren, hab ich Stunden gebraucht ...
Wenn ihr auf der Bühne steht, riecht ihr da eigentlich die verschwitzte Fanmasse?
Ja.
Mit was für einem Gehörschutz spielst du und was für in-ear-Hörer benutzt du, wenn ihr keine Monitorboxen habt.
Ich spiele nie mit In-Ears, weil ich dann das Publikum nicht mehr höre (hey, aber In-Noses wären vielleicht ne gute Idee?!), und trage auch keinen Gehörschutz. Wie bitte?
Kannst du dir vorstellen noch mit 50 auf der Bühne zu stehen oder ist das ein absurder Gedanke?
Zu spät ...
Kannst du mir ein paar Songwriting-Tipps geben?
Nie aufgeben.
Warum gibt es so viele Songs,in denen du davon singst,dass du verlassen wurdest?
Weil die einfacher zu schreiben sind als happy Lovesongs.
Welchen Stellenwert haben Gefühle für dich, wenn du ein Lied schreibst?
Das kommt auf den Inhalt an. Ich schreibe aber fast nie über das, was ich gerade fühle.
Gibt es Songs, hinter denen du nicht mehr stehen kannst nach deiner bisherigen Karriere (nicht nur solo)? Ich finde z. B. das Lied "Helmut K." ziemlich scheiße, besonders, wenn man den realen Suizid sieht.
Wir haben es halt schon immer gewusst, sorry. Und natürlich entwickelt man sich weiter und findet dann einiges nicht mehr sooo toll.
Worum geht es in dem Song "Saudade"?
Ich habe auf meinen Reisen Leute kennengelernt, die unsere Kultur völlig kritiklos als der ihren überlegen angesehen haben; die wollten dann wissen, was wir so denken, um es imitieren zu können. Während ich (ganz naiv im Rousseauschen Sinne) IHRE Kultur viel interessanter fand. So ist der - zugegeben recht simple - Text zu verstehen.
Erfindest du zuerst die Texte und dann die Akkorde oder umgekehrt?
Je nachdem; da gibts keine Regeln.
Wie sind deine Verstärkereinstellungen?
Alles auf 10!
Welchen Verstärker hast du bei dem Album 13" benutzt?
Marshall und Fender.
Hast du bei deinem Soloalbum, wie Bela im Stehen gespielt, oder ganz normal im Sitzen?
Genau wie Bela im Studio: im Sitzen. (Äh, nur nicht so gut.)
Interessiert es Dich, was Deine Freunde/Familie von Deiner Musik halten?
Manchmal.
Hast du eine Gesangsausbildung?
Nein. Aber ich hatte ein halbes Jahr lang Gesangsunterricht, weil ich immer so schnell heiser wurde.
Machst du öfters Stimmübungen?
Seit vielen Jahren nicht mehr.
Sag mal, hattest du eigentlich noch nie Probleme mit deinen Ohren, nach so langer Zeit im Studio und auf der Bühne?
Hä?
Trägst du bei Konzerten einen Gehörschutz?
Nie.
Hast du nach rund 20 Jahren Bühnenpräsenz noch Lampenfieber? Hattest du überhaupt schon mal "Muffensausen" und was machst du dagegen?
Nein. Ich hatte genau einmal richtig Lampenfieber (mit 15 in der Aula).
Hörst du dir manchmal deine eigene Musik an?
Nein, ich halte mir stets die Ohren zu. Und schäme mich. ... Ab & zu.
Wie empfindest du "Live-TV-Auftritte" wie TOTP?
Das ist für mich das Allerallergrößte. Fast so schön wie Basel!
Lohnt es sich eigentlich, schon bevor man aus dem Elternhaus geht (d.h. mit 19 oder so) eine Platte aufzunehmen und zu versuchen, sie zu verkaufen? Man könnte ja das schöne Leben als Kind erstmal genießen.
Mit 19 wohnst du noch bei deinen Eltern???
Kannst Du Dir vorstellen, dass es eine Chance gibt, erst ab 40 mit Musikmachen (Metal-Punk-Rock) anzufangen und trotzdem Spaß dabei zu haben, mal auf eine Bühne zu kommen etc., bevor ich in die Kiste muss? Gibts irgend einen Tip für Späteinsteiger (außer tapfer weiter üben)?
Warum denn nicht? Und Tip: GUT sein! (Klingt einfach, oder?)
Gibst du auch Workshops?
Ja, aber nur im Töpfern.
Kannst du mal Demo Aufnahmen von bereits erschienenen Songs zum Runterladen ins Netz stellen?
Kann ich. Ich könnte aber auch nackt rückwärts durch die Strassen rennen und rufen Quark ist unser König! Schnöööpendöööpen Unkepunke!"
Darf man deine Lieder covern?
Klar. Aber nicht verändern.
Ich habe neulich gesehen,dass die Band "Killerpilze" ein Lied von die Ärzte auf einem ihrer Konzerte gespielt haben. Wie findest du es,wenn solche Bands Lieder von euch/dir spielen?
Das ist manchmal eine Ehre, manchmal ist es mir egal und manchmal ist es mir peinlich.
Wie findest du es eigentlich, wenn ihr z. B. den Echo gewinnt?
ich brauch keine Preise. Ich spiel lieber live.